Wir verwenden Cookies auf unserer Website.

TX kommt von innen – Die neue Identität ist keine Erfindung. Sie verdich­tet die anspruchs­volls­ten Absichten und Visionen in zwei Buchsta­ben und macht sie sichtbar.

TX ist das Ergebnis eines intensi­ven und ergebnis­of­fe­nen Dialogs. Die Absichten und Ambitio­nen der Marke haben wir in enger Zusammen­ar­beit mit dem Führungs­team der Gruppe erarbei­tet. Das war wichtig, denn TX musste in kürzester Zeit von der Idee zur Umsetzung finden. Entstan­den ist eine starke Marke, die sich nicht als Gruppe hinter seinen Brands verste­cken möchte, sondern seine Rollen und Botschaf­ten selbst­be­wusst nach aussen trägt. TX ist aktiv und entwickelt eine eigenstän­di­ge Gravitation.

uniting platforms – Der Claim bringt die Mission auf den Punkt. Die Gruppe führt sein Portfolio in einem gemein­sa­men Raum zusammen und fördert den Austausch. Know-how, Infrastruk­tur, Erfahrung und Vision. Der Beitrag von TX an das eigene Ökosystem ist weit mehr als «Shared Services».

Make the essential visible. Logo, Pattern, Glitch. The brand is built of platforms – literally.

TX ist in Bewegung und wird es auch bleiben. Deshalb haben wir Wandel zum Bestandteil der Marke gemacht und die Architektur darauf ausgerichtet. Agilität als Qualität – und eine Marke für morgen und übermorgen.

Die digitale DNA ist Teil von TX. Wir lassen sie immer wieder aufblitzen. Zum Beispiel im Font.

MADE denkt sich rasch ein, entwickelt in einem inspirierendem Austausch Vorstellungen darüber, was sein soll und noch nicht ist – und schafft es, den Anspruch inhaltlich und visuell zu formulieren. – Pietro Supino, Chairman & Publisher der TX Group.

weitere Cases